Birgit Kosthaus


Schon als Kind übten Hunde eine magische Anziehungskraft auf mich aus.
Meine Eltern speisten mich allerdings nur mit Goldfischen, Wellensittichen
und Zwergkaninchen ab. Im Februar 1993 war es endlich soweit- der erste
eigene Hund. Schon nach kurzer Zeit stellte sich mir die Frage, ob mich
unser Shar Pei nicht verstehen wollte oder konnte. Also suchte ich mit ihm
eine Hundeschule auf und staunte nicht  schlecht, was man so alles wissen
sollte wenn man einen Hund verstehen möchte. 
Einmal auf den Geschmack gekommen begann ich ein privates Studium der Hundepsychologie. Neben den theoretischen Fortbildungen sammelte ich
praktische Erfahrungen als ehrenamtliche Trainerin in einer Hundeschule und
während der Zusammenarbeit mit anderen erfahrenen  Verhaltenstrainern.
Im Jahr 2001 hatte ich die wunderbare Möglichkeit über einen Zeitraum von
9 Monaten eine strukturierte Gruppe von 50 Huskys zu beobachten.
Mit dem Ziel meinen langjährigen Erfahrungsschatz weitergeben zu können
gründete ich 2002 die Hundeschule Wolfsspiele.